Image credit:

Essential Phone ab sofort preisgünstiger

Beginnt jetzt schon das Verramschen?
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Wie viele Einheiten des Essential Phone Andy Rubin mittlerweile verkauft hat, weiß niemand außer Rubin und seinem Steuerberater – das Unternehmen veröffentlicht keine Zahlen, zudem ist das Smartphone nach wie vor nur in den USA erhältlich, auch wenn sich dies bald ändern soll. Doch wirklich gut scheint es nicht zu laufen. Das passt es ins Bild, dass das Telefon nun plötzlich 200 Dollar weniger kostet. Das ist keine zeitlich begrenzte Rabatt-Aktion: Der Preis wurde auf 500 Dollar gesenkt.

Das wird all diejenigen freuen, die sich generell für das Gerät interessieren, allerdings nicht bereit waren, 700 Dollar dafür zu zahlen. Die, die dies bereits getan haben, dürften aber weniger happy sein. Da hilft es auch wenig, dass Essential allen Bestandskunden einen 200-Dollar-Gutschein anbietet, der entweder für die 360°-Kamera oder aber beim Kauf eines weiteren Telefons eingelöst werden kann. Die Differenz auf die Kreditkarte zurück zu buchen, wäre irgendwie fairer gewesen.

Beim nun aktuellen Preis von 500 Dollar in den USA, bleibt die Frage, für wie viel Euro das Gerät irgendwann in Europa zu haben sein wird.

From around the web

ear iconeye icontext filevr