Image credit:

GarageBand für iOS bekommt großes Update

Neue Sounds, neue Instrumente und ein Beat-Sequenzer
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Apple hat gestern Version 2.3 von GarageBand für iOS veröffentlicht und die Einsteiger-DAW dabei mit zahlreichen Neuerungen versorgt.

Im Zentrum steht die "Sound Library", in der Instrumente, Loops und Sound-Packs umsonst heruntergeladen werden können. Aktuell kann man hier acht Packs und Instrumente – darunter ein Step-Sequenzer für die Beat-Produktion und traditionelle japanische und chinesische Sound – laden, das Angebot soll kontinuierlich erweitert werden. Die neue Struktur für Erweiterungen dürfte auch für Drittentwickler interessant sein, die in der Sound Library Sounds und Instrumente zum Kauf anbieten könnten.

Auch können Songs und Projekte mit der neuen Version als 24-bit-Dateien abgespeichert und geteilt werden. GarageBand 2.3 läuft nur unter iOS 11, ist dafür aber auch mit "Dateien"-App kompatibel.

Alle Neuerungen im Überblick:

- Aktualisiert für das Super Retina Display des iPhone X
- Verwende die neue Sound Library, um weitere kostenlose Instrumente, Loops und Sound-Pakete zu laden
- 3 neue Drummer, die Percussion in den Stilen „Pop", „Songwriter" und „Latin" spielen
- Spiele traditionelle Instrumente aus China und Japan und nimm sie auf, darunter die Guzheng, Koto und Taiko-Trommeln
- Erstelle mit dem Beat-Sequencer Grooves, die von klassischen elektronischen Drum Machines inspiriert sind
- Unterstützung für erweiterte Optionen zum Teilen und Speichern mit der App „Dateien" in iOS 11
- Ermöglicht eine größere Ansicht für Audio Unit-Erweiterungen für kompatible Instrumente und Effekte anderer Anbieter
- Aufnehmen, Mixen und Exportieren eines Songs ist jetzt mit 24-Bit-Audioauflösung möglich
- Enthält ein iMessage-Stickerpaket, das Symbole der GarageBand-Instrumente hinzufügt
- Enthält Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen

From around the web

ear iconeye icontext filevr