Image credit:

Bericht: Broadcom möchte Qualcomm übernehmen

Es wäre die größte Fusion in der Chip-Branche aller Zeiten
Share
Tweet
Share
Save


Bloomberg berichtet, dass der Chip-Hersteller Broadcom seinen Mitbewerber Qualcomm übernehmen will. Im Raum steht eine Summer von über 100 Milliarden US-Dollar, Broadcom will rund 70 Dollar pro Aktie zahlen. Die Übernahme werde aktuell auf ihre Machbarkeit geprüft, bei einem positiven Ergebnis könnte das Angebot bereits in den kommenden Tagen auf dem Tisch liegen.

Der Aktienpreis von Qualcomm stieg nach dem Bekanntwerden der Übernahmepläne an der New Yorker Börse um 13 Prozent auf 61,81 Dollar, daraus ergibt sich ein Unternehmenswert von 91 Milliarden Dollar. Auch die Broadcom-Aktie legte um 5,5 Prozent zu, das Unternehmen wird aktuell mit 112 Milliarden US-Dollar bewertet.

Trotz der erfolgreichen Snapdragon-Prozessoren ist Qualcomm finanziell angeschlagen, nicht zuletzt wegen eines lang andauernden Rechtsstreit mit Apple. Cupertino klagt auf eine Milliarde US-Dollar, Qualcomm hingegen will die Produktion von iPhones stoppen. Auch wenn Apple eigene Prozessoren entwickelt und im iPhone einsetzt, stammt doch zumindest das LTE-Modem in vielen der Apple-Smartphones noch von Qualcomm. Aber längst nicht mehr in allen. Europäische Geräte sind mittlerweile mit Modems von Intel bestückt, und auch für die Noch-Qualcomm-Märkte such man nach Alternativen.

Mit der Vorstellung des neuen Highend-Prozessors von Qualcomm, dem Snapdragon 845, wird noch in diesem Jahr gerechnet.

From around the web

ear iconeye icontext filevr