Image credit:

iOS 11: iPhone-User sind upgrademüde

Das neue Betriebssystem wird langsamer angenommen als seine Vorgänger
Ji-Hun Kim
11.08.17
Share
Tweet
Share
Save

Im Vergleich zu Android konnte sich iOS schon immer über eine hohe Adaptionsquote bei neuen mobilen Betriebssystemen freuen. Dennoch scheinen iPhone- und iPad-User diesmal nicht so motiviert zu sein, wie noch bei iOS 10 auf iOS 11 umzusteigen, auch wohl weil mit diversen Bugs wie langsamen Taschenrechnern und andere Pannen der Launch für Apple-Verhältnisse ungeschmeidig anließ. Bis zum 6. November nutzten 52 Prozent aller iOS-Devices iOS 11. iOS 10 schaffte es im Vorjahr auf 60 Prozent. 38 Prozent nutzen heute immer noch iOS 10 und 10 % gar noch ältere OS. Zum Vergleich: Bei Android nutzen aktuell knapp 18 Prozent Android Nougat. Oreo im Oktober 0,2 Prozent. In der Hinsicht sind die Zahlen iOS 11 immer noch mehr als gut. Und das mit den Bugs sollte sich im Laufe der Monate hoffentlich auch geklärt haben.

From around the web

ear iconeye icontext filevr