Image credit:

In London sollen Busse bald mit Kaffee fahren

Bio-Treibstoff aus unzähligen Flat Whites to go
Ji-Hun Kim
11.20.17
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


London arbeitet an einem neuartigen Kraftstoff für die Busflotte der Stadt. Gemeinsam mit den Firmen Bio-Bean, Shell und Argent Energy sollen die legendären Doppeldecker mit einem B20-Biokraftstoff fahren, der mit Hilfe von Kaffeesatz hergestellt wird. Da in London jeden Tag 20 Mio. Tassen Kaffee konsumiert werden, könnte aus dem Biomüll genug Treibstoff produziert werden, so dass ein Drittel aller Londoner Busse damit angetrieben werden. Man schätzt, dass 50.000 Tonnen Kaffeeabfälle im Jahr dadurch recyclet werden könnten. Aus dem Satz können Öle extrahiert werden, die sich für den Betrieb von Biodiesel-Motoren eignen. Das hält die technischen Entwicklungskosten verhältnismäßig niedrig, so die Macher. Damit geht die Stadt London noch einen Schritt weiter, eine grüne Metropole zu werden. Bis 2050 will die englische Hauptstadt komplett emissionsfrei werden.

From around the web

ear iconeye icontext filevr