Image credit:

Qbo: Kaffeeautomaten brühen jetzt auch mit Alexa

Lieblingsdrinks inklusive
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Im Frühjahr 2016 hatte Tschibo damit begonnen, sich gegen die Kapsel-Konkurrenz von Nespresso und Co aufzustellen und mit Qbo eine eigene Lösung auf den Markt gebracht. Mit Smartphone-App und WiFi – u.a. für Software-Updates. Dieses Features zahlt sich jetzt aus.

Denn ab sofort kann man nicht mehr nur selbst den Knopf an der Maschine oder am Smartphone drücken, sondern auch Alexa mit der Herstellung eines Heißgetränks beauftragen. Zumindest dann, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • WLAN eingeschaltet
  • Qbo-Kapsel eingelegt
  • Tasse unter Kaffee-Auslauf platziert
  • Hebel geschlossen
  • ausreichend Wasser im Wassertank
  • Kapsel-Auffangbehälter nicht voll
  • Abtropfschale eingesetzt und nicht voll
  • Funktion „Direkte/Geplante Zubereitung" muss in der Qbo-App
  • aktiviert sein (siehe auch Obo-Anleitung „Direkte Zubereitung"
  • bzw. „Geplante Anleitung")


Der benötigte Skill ist veröffentlicht, die neueste Firmware veröffentlicht. Die Alexa-Skill kann auf unterschiedliche Arten gestartet werden: "Alexa, starte Qbo" oder "Alexa, sag Qbo ...". Auch die zeitgenaue Zubereitung, die sich bislang über die App realisieren ließ, lässt sich mit Alexa realisieren: Kaffee in zehn Minuten, Kaffee morgen früh um 8 Uhr.

In der App lassen sich neben Standardzubereitungen auch Lieblingsgetränke hinterlegen. Auch die lassen sich nun mit Alexa aufbrühen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr