Image credit:

Eric Schmidt: Die Leute wollen einen Geschirrspülroboter

Das ganze Problem mit der modernen Technik auf den Punkt gebracht
Share
Tweet
Share
Save

Niemand weiß es besser als Eric Schmidt, ehemaliger Google-Geschäftsführer und ständiger Alphabet-Vorsitzender: Auf dem Halifax International Security Forum zur Künstlichen Intelligenz befragt, antwortete der: "Wenn man jemanden fragt, was sie sich von einem Roboter wünschen, dann ist das vor allem Geschirrspülen in der Küche. Das ist wörtlich der Wunsch Nummer 1. Und das sage ich als jemand, der das oft getan hat."

Nur ist es so, dass Geschirrspülroboter noch völlig undenkbar sind. "Das ist ein außergewöhnlich schwieriges Problem", so Schmidt. Seine Lösung erfordert Ahnung von der Situation, dem aktuellen und gewünschten Ort der Dinge, deren ordentlicher Transport und all das in angemessener Geschwindigkeit.

Keine Künstliche Intelligenz schafft das. Deren Aufgabe sei in nächster Zukunft wohl eher, ÄrztInnen beim Diagnostizieren zu helfen. Im Gesundheitsbereich würde man deshalb wohl die gesellschaftliche Wirkung von Künstlicher Intelligenz zuerst bemerken.

From around the web

ear iconeye icontext filevr