Image credit:

Augen im Hinterkopf: AI warnt vor Smartphone-Kiebitzern

Nur das Nutzergesicht darf ungestört auf den Screen starren
Share
Tweet
Share
Save


Wenn es um Alltagsspionage geht, ist dieser Tage ja eigentlich immer irgendeine Form der technischem Datensammlung gemeint, aber nicht nur Big Data kann uns über die Schulter schauen, sondern natürlich immer noch auch allzu neugierige Zeitgenossen, die in unsere Display-Privatsphäre eindringen wollen. Damit man davor auch ohne Augen im Hinterkopf gefeit ist, haben Google-Forscher ein App namens E-Screen Protector ausgetüftelt, die die Bilder der Frontkamera mittels AI-Raffinesse und Gesichtserkennung auswertet und mittels Einblendung des Kamerabilds Alarm schlägt, wenn ein anderes Gesicht als das des legitimen Nutzers auf den Screen starrt. Die App soll bei der Konferenz Neural Information Processing Systems (NIPS) vorgestellt werden, ob und wie der Konzern etwas daraus macht, ist noch völlig unklar.



From around the web

ear iconeye icontext filevr