Image credit:

Paper Signals: Googles IoT-Papierfreunde für den Assistant

Albern, aber putzig
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Google hat sich etwas neues für die Freunde von Technik und Basteleien mit Papier ausgedacht. Paper Signals nennt sich das Projekt und produziert am Ende kleine Staubfänger-Objekte, die Dinge anzeigen können, wenn man sie über den Assistant danach fragt.

Es wirkt ein wenig so, als hätte die Cardboard-Entwicklungsabteilung sich mit den Kindercodern zusammengetan um ein Arduino-Projekt großzuziehen. Die Beispiele sind Dinge wie: Ein Papier-Regenschirm, der sich ausfalten kann, wenn man Google Home nach dem Wetter fragt.

Was uns zuallererst zu der Frage bringt, warum man da überhaupt Google Home ins Spiel bringen muss. Kann der Regenschirm sich nicht einfach - schließlich hat er eh nur eine Funktion - von selber auffalten? Das wäre doch viel praktischer. Nun gut, irgendeinen Grund muss Google hier vielleicht gefunden haben, um Google Home oder den Assistant zu promoten.

Man braucht übrigens neben einer dezenten Kenntnis von Programmierhandwerk obendrein auch ein Arduino-Set, das es z.B. bei Adafruit für 25 Dollar gibt. Besser gesagt, geben wird, wenn es gerade mal nicht ausverkauft ist. Scheint also relativ populär zu sein.

Natürlich lassen sich damit auch eigene Skills programmieren, um eigene Ideen umzusetzen. Die bisherigen überzeugen uns jedenfalls weniger wegen ihrer tatsächlichen Nützlichkeit, als vielmehr weil sie sich sehr putzig im Video machen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr