Image credit:

Das Audio-Archiv von Neil Young ist online

Und erstmal kostenlos
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Vor ziemlich genau fünf Monaten ging eine neue Webseite von Neil Young online, über die man – so das Versprechen – den gesamten Katalog des Musikers in hoher Qualität würde streamen können. Jetzt ist das Archiv offen.

Youngs eigene Musik ist der Vorbote für einen neuen Streaming-Service, den der Musiker aufbauen will. Xstream soll den Misserfolg seines Digital-Walkman Pono kompensieren und dabei unkomprimierte Files anbieten. Wem die dafür benötigte Bandbreite nicht zur Verfügung steht, profitiert von einer adaptiven Anpassung der Qualität.

Bis auf Weiteres stellt Neil Young seinen gesamten Katalog kostenlos zur Verfügung. Dabei soll es jedoch nicht bleiben. Es wird, so heißt es auf der Webseite, auf ein kostenpflichtiges Abo-Modell hinauslaufen. Die Preisstruktur ist noch nicht bestätigt. Je mehr Kunden, desto günstiger das Angebot. Zur Nutzung des Services muss man sich via E-Mail oder Google bzw. Facebook registrieren, die Bestätigungs-Mail weist den 30. Juni 2018 als Ende der Umsonst-Phase aus.

Für den Moment ist die Webseite für Fans von Neil Young eine kostenlose Goldgrube mit etwas merkwürdig-unübersichtlichem Interface. Wie es weiter geht mit Young und dem Streaming? Abwarten.

From around the web

ear iconeye icontext filevr