Image credit:

Ingress: Legendäres AR-Spiel wird wiederbelebt

Lernen von Pokémon Go
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Niantic assoziiert man heute vor allem mit Pokémon Go und dem ganzen damit assoziierten Wahnsinn der Spielerinnen und Spieler. Dabei hatet das Entwickler-Studio – damals noch Teil von Google – schon lange vorher mit der AR experimentiert. Das Spiel hieß "Ingress" und soll nun im kommenden Jahr als "Ingress Prime" zurückkehren. Dass die Software-Firma etwas neues plant, war klar.

Damit schließt sich praktisch ein Entwicklungskreis. Natürlich wird das Design der Neuauflage überarbeitet und so an aktuelle Standards angepasst. Viel Technologie borgt man sich aber von Pokémon Go. Das passt ins Bild. Denn wichtige Teile dieses Spieles, zum Beispiel die Orts-Datenbank, entstammen wiederum der Ur-Version von Ingress.

Die Code-Basis ist also die gleiche. Somit kommt auch bei Ingress Prime ARKit und ARCore zum Einsatz, auch Updates können parallel entwickelt werden. Zudem soll der Einstieg in das Gameplay erleichtert werden, um die Hemmschwelle, sich mit dem Spiel zu beschäftigen, zu senken. So wollen die Entwickler das Storytelling umkrempeln, mit Anime-Elementen arbeiten, um die Geschichte zugänglicher zu gestalten.

From around the web

ear iconeye icontext filevr