Image credit:

Asus und HP stellen Windows-Laptops mit ARM-Prozessoren vor

Mehr als 20 Stunden Batterielaufzeit
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Asus und HP haben gestern auf der Entwickler-Konferenz von Qualcomm ihre ersten Laptops vorgestellt, auf denen Windows 10 in Verbindung mit einem Snapdragon-Prozessor läuft. Microsoft selbst hatte die Entwicklung solcher Hardware-Systeme angestoßen.

Beide Laptops – der Asus NovaGo und der HP Envy x2 – sind mit einem Snapdragon 835 ausgestattet, also einem der aktuellen HighEnd-Chips für Android-Smartphones- und Tablets. Neben der langen Batterielaufzeit ist eines der Alleinstellungsmerkmale die Integration von LTE und somit der Anschluss der Notebooks an das Mobilfunknetz. Microsoft setzt bei ARM-Geräten eigentlich auf die eSIM-Variante, beide Laptops verfügen aber über Einschübe für physische SIM-Karten. Im NovaGo von Asus ist die eSIM implementiert – über die Nutzung liegen aktuell keine Informationen vor, auch die deutsche Pressemeldung gibt keine Auskunft. HP setzt ausschließlich auf eine traditionelle SIM-Karte. Dank des X16-Modems von Qualcomm können beide Laptops Gigabit LTE nutzen. Beide Laptops sollen auch von Mobilfunkern angeboten werden.

Gallery: ASUS NovaGo press images | 12 Photos



Das Asus NovaGo kann mit bis zu 8 GB RAM und 256 GB SSD konfiguriert werden. Das Display misst 13,3" bei 1080p-Auflösung, unterstützt den vollen sRGB-Farbraum, bietet Blickwinkelstabilität von 178° und ist für den Einsatz mit einem Stylus vorbereitet. Gewicht: 1,4 Kilo. Das NovaGo soll in Deutschland voraussichtlich im 1. Quartal 2018 verfügbar sein, der Startpreis liegt bei 800 Euro.

Auch der HP Envy x2 soll im Frühjahr 2018 in den Handel kommen, zumindest in den USA. Während das NovaGo von Asus einem traditionellen Laptop ähnelt, ist die Hardware von HP eher ein Tablet: leichter als das 12"-MacBook von Apple mit einem ebenso großen Display, wenn auch nur mit 1080p-Auflösung.

Gallery: HP Envy x2 press images | 19 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr