Image credit:

Google Remote Desktop: Ist jetzt eine Webseite

Stühlerücken nach Chrome-App-Ende
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Vielleicht habt ihr es mitbekommen: Seit gestern gibt es keine Chrome Apps mehr. Zumindest nicht im Chrome Web Store, in eurem Chrome wurden die natürlich nicht gelöscht. Vermutlich ist es euch aber nicht aufgefallen, denn Chrome Apps wurden, außer vielleicht auf Chromebooks, wo es sie nach wie vor gibt, wohl eher selten genutzt. In Zukunft sollen diese durch "Progressive Web Apps" ersetzt werden, die dann browserunabhängig installiert werden können. Fortschritt, aber auch ein wenig verwirrend.

Remote Desktop war eine dieser Chrome Apps und obendrein sehr praktisch. Wer nun mit jemand seinen Bildschirm über Chrome teilen will, muss aber darauf nicht ganz verzichten, denn nun gibt es wohl Chrome Remote Desktop für die Übergangsphase von Chrome Apps zu Progressive Web Apps als Webseite.

Das funktioniert auch relativ problemlos, jedenfalls in unserem ersten Test, allerdings bezeichnet Google das noch als Beta und man muss natürlich nach wie vor die Remote Desktop Erweiterung installieren, die im Chrome Webstore nun nicht mehr aufzufinden ist.

From around the web

ear iconeye icontext filevr