Image credit:

Android Hubo trägt Olympische Fackel in Südkorea

Messer, Schere, Gabel, Licht...
Share
Tweet
Share
Save

Die Olympischen Winterspiele 2018 finden in Südkorea statt - und wie um auf das grundlegende Automatisierungsproblem des Sports hinzuweisen, übernahm Roboter Hubo einen Teil des olympischen Fackellaufs von Olympia in Griechenland nach Pyeongchang im nördlichen Südkorea.

Hubo war dabei nicht das erste Roboterwesen, das am Fackellauf teilnahm: Vor ihm fuhr Dennis Hong, Gründungsdirektor vom Labor für Robotik und Mechanismen der UCLA in Los Angeles in einem autonomen Fahrzeug das berühmte Symbol gen Austragungsort. Außerdem wurde die Fackel mit einem Unterseeroboter am Anfang des Laufes Unterwasser transportiert.

Hubo ist 120 Zentimeter hoch, tippelt mit 35-Zentimeter-Schritten und schafft pro Minute 50 Meter. Von ihm wurde aber mehr erwartet, als nur das Fackeltragen. Zwischendurch musste er mit seiner Roboterhand auch noch ein Loch in eine extra aufgestellte Hinderniswand bohren.

Warum, wissen nur die olympischen Götter.

From around the web

ear iconeye icontext filevr