Image credit:

Japanische Firma will Löhne in Bitcoin zahlen

Damit die Kryptowährung endlich auch mal benutzt wird
Share
Tweet
Share
Save



Gerade haben wir noch rumgetönt, dass Bitcoin als Zahlungsmittel ausgedient hat, da erklärt die japanische Firma GMO Internet die Löhne ihrer rund 4.000 Angestellten zukünftig zum Teil in der aufgeblasenen Kryptowährung (im Bild: Kurs der letzten 2 Jahre) auszahlen zu wollen. Aber das widerspricht sich wohl nur auf den ersten Blick, denn erstens ist die Bitcoin-Löhnung freiwillig und auch auf 100.000 Yen (750 Euro) im Monat begrenzt, und zweitens ist die Begründung für das Programm aufschlussreich: GMO, selbst im Bitcoin-Mining-Geschäft aktiv, will mit den Bitcoin-Löhnen nämlich erreichen, dass die Währung auch mal als Zahlungsmittel verwendet wird, und sei es auch nur um die Bitcoin-Kompetenz der Mitarbeiter zu vertiefen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr