Image credit:

LG und HERE werden Partner für autonome Fahrzeuge

Telematik braucht Daten
Share
Tweet
Share
Save


Kurz vor der CES – die "Consumer Electronics Show" entwickelt sich seit einigen Jahren immer mehr zur Automesse, haben LG und der Karten-Anbieter HERE eine strategische Partnerschaft angekündigt. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer neuen Telematiklösung für autonome Autos.

Natürlich ist auch LG in diesem Bereich aktiv, konkret seit 2013. Für die nahtlose Kommunikation setzt man auf GPD, Bluetooth, WiFi und Mobilfunk: Die Integration von 5G spielt eine entscheidende Rolle für zukünftige Lösungen und Angebote für Autohersteller. Gemeinsam will man zukünftig an einer "robusten und sicheren Datenkommunikationsplattform für hochautomatisierte und völlig autonome Fahrzeuge" arbeiten.

Die Geschichte von HERE ist hinlänglich bekannt. Ursprünglich ein Karten-, Ortungs- und Navigationsdienst von Nokia, hatten Daimler, BMW und Audi den Service im Sommer 2015 übernommen, seit dem Sommer 2017 arbeitet man daran, die von Autosensoren gesammelten Daten zu bündeln und in HERE zu integrieren.

LG dürfte von der Zusammenarbeit profitieren. In über 100 Millionen Autos läuft das HERE-System bereits: viele und wichtige Daten. Bei LG ist man vor allem an "HD Live Map" interessiert, dem Cloud-basierten Kartendienst, der sowohl ADAS als auch automatisierte Fahrlösungen unterstützt. LG will diese Technologie, die Straßen, umliegenden Merkmale wie Fahrbahnmarkierungen, Stoppschilder, Fußgängerüberwege, Geschwindigkeitsschilder und Ampeln etc. identifiziert, in die neue Telematiklösung integrieren.

From around the web

ear iconeye icontext filevr