Image credit:

Alibabas UC Browser räumt in Entwicklungsländern auf

Von wegen 'Platzhirsch Google'
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Die Zukunft breitet sich auch 2018 ungleichmäßig aus: Zum Beispiel hat Alibabas Mobile-Browser UC Browser in Indien und Indonesien mehr Marktanteile als Googles Chrome-Browser. Das sind genau die Regionen, in denen die nächsten Milliarden InternetnutzerInnen online gehen werden. Dass die Industrieländer vorgeben, wie das Internet aussieht und wie es sich benutzen lässt, ist dann Geschichte. Die Zukunft geschieht woanders.

Es lohnt sich, diesen längeren Text des Wall Street Journals (Paywall, wenn man direkt darauf zugreift) zum Internet der Entwicklungsländer zu lesen und welche Rolle zum Beispiel Alibabas Browser darin spielt. Er könnte ein schiefes Bild vom Entstehen der Vergangenheit gerade rücken.

Aber man muss auch die Sicherheitsrisiken von UC Browser mitbedenken. So wurden zum Beispiel immer wieder Vorwürfe laut, nach denen Alibaba nach der Installation wichtige Netzwerkeinstellungen verändert, Daten abgeschnorchelt und chinesischen Behörden einen geheimen Zugang verschafft haben soll.

From around the web

ear iconeye icontext filevr