Image credit:

Ist das das Sony Xperia XA2 Ultra?

Dualkamera auf der Vorderseite
Share
Tweet
Share
Save


Im Mai 2016 hatte Sony das Xperia XA Ultra vorgestellt, nun scheint der Nachfolger fertig zu sein. Das Smartphone folgt dem mittlerweile altbacken wirkenden Sony-Design mit amtlich Platz ober- und unterhalb des Displays. Oben jedoch deutet sich eine interessante Neuerung an.

Konkret geht es um eine Dualkamera. Bereits bei der ersten Version des Smartphones legte die Selfie-Kamera mit 16 Megapixeln ordentlich vor, LED-Licht inklusive. 2016 gehörte das noch nicht zum Standard. Sollten sich die Fotos, die auf Weibo veröffentlicht wurden, als echt erweisen, könnten die Selbstporträts nun von zwei Linsen erfasst werden – über die Auflösung der Sensoren ist noch nichts bekannt. Interessant ist deren Anordnung: nicht nebeneinander, sondern links und rechts platziert. Ob das spezielle Kamera-Tricks möglich machen wird? Nichts genaues weiß man nicht.

Zusätzliches Novum: Sony platziert den Fingerabdrucksensor erstmals auf der Rückseite des Telefons. Genug Platz wäre unterhalb des Displays allemal – Sony verbaut die Sensoren jedoch klassisch integriert in den seitlich platzierten An/Ausschalter. Bei Areamobile wird darauf hingewiesen, dass genau diese Position in den USA zu Patentstreitigkeiten führt und man daher durchaus davon ausgehen könnte, dass Sony genau deshalb umschwenkt und den Sensor auf der Geräte-Rückseite platziert.

From around the web

ear iconeye icontext filevr