Image credit:

Geld schießt Tore? Wenn man 5.600 Euro für FIFA18-Packs ausgibt

Kohle verprassen für Konsolen-Dribbler
Ji-Hun Kim
01.05.18
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Im Fußball gibt es seit vielen Jahren die (bei Hardliner-Fans und Traditionalisten ungerne gehörte) Regel: Geld schießt Tore. Und leider wahr: die stärksten Vereine in der Bundesliga und Europa sind in der Tat diejenigen, die über das dickste Portemonnaie verfügen. Wie sieht das aber bei dem Fußballspiel FIFA 18 aus? Wie man weiß, lässt EA keine Chance aus, neben dem Geld für das Spiel, auch noch bei zahlreichen In-App-Purchases Moneten von den Fans abzuziehen. Sogenannte Packs können für viel Geld wie Panini-Bilder gekauft werden, um den eigenen Kader aufzubessern. Aber lohnt sich das überhaupt? Der englische Fußball-Blogger ChrisMD hat zum Jahresende mal 5.000 Pfund (über 5.600 Euro) für diese Spieler-Packs ausgegeben. 5.600 Euro reichen den meisten Studenten für die Jahresmiete in der WG. Aber so ist das nunmal im Internet. Man guckt sich eben die Sachen an, die man selber nicht wagen würde. Ob nach dem Ausgeben ein glücklicherer FIFA-Teamchef zu sehen ist, überzeugt euch selbst.

From around the web

ear iconeye icontext filevr