Image credit:

DJI kündigt Osmo Mobile 2 an

Deutlich längere Akkulaufzeit und preisgünstiger
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Der Drohnen-Hersteller DJI hat einen neuen Smartphone-Gimbal angekündigt, den Osmo Mobile 2. Der Stabilisator kann ab dem 23. Januar bei Apple vorbestellt werden – für 149 Euro. Ab Februar ist das Gerät dann auch im Fachhandel erhältlich.

Die Geschichte des Osmo begann im Herbst 2015. Bei der ersten Version setzte DJI auf ein eigenes Kamera-System – lediglich die Bedienung erfolgte über das Smartphone. Mit einem Startpreis von 750 Euro war das kein ganz günstiges Versprechen für ruckelfreie Videoaufnahmen mit dem Telefon. Diese Version wurde im Sommer 2016 überarbeitet und mit einem Zoom ausgestattet. Wenig später erschien dann der Osmo Mobile, der ausschließlich die Kamera des Smartphones nutzte. Genau diese Version bekommt nun ein Update.

Der neue Gimbal wird aus Nylon hergestellt – bei der ersten Variante kamen Nylon und Magnesium als Werkstoffe zum Einsatz. Die Entscheidung, ausschließlich Nylon zu verwenden, drückt das Gewicht auf 485 Gramm. Die wichtigen Neuerungen sind aber einerseits die deutlich längere Akkulaufzeit (15 Stunden) und die Möglichkeit, Videos nun auch hochkant aufzunehmen. Der Akku ist nun fest in den Osmo Mobile 2 integriert. Das wird vielen vielleicht nicht gefallen, bei einem Laufzeit-Plus von über zehn Stunden, ist diese Tatsache aber zu verschmerzen. Der Akku kann auch das Smartphone oder andere Gadgets aufladen. Die Stabilisierungs-Technik basiert weiterhin auf drei Achsen.

Gallery: DJI Osmo Mobile 2 | 24 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr