Image credit:

Microsofts Meltdown-Patch friert AMD-Rechner ein

Schuld sollen fehlerhafte AMD-Unterlagen sein
Share
Tweet
Share
Save


Gerade hat Intel-Chef Brian Krzanich das Spectre/Meltdown-Desaster der Chipindustrie auf der CES richtig schön kleingeredet, da zieht schon die erste dunkle Wolke auf, und auch wenn sie dieses mal an Intel vorbeizieht, gibt sie wohl einen guten Vorgeschmack auf das, was uns noch alles blüht: Microsoft hat die Auslieferung von Meltdown-Patches für AMD-Rechner ausgesetzt, weil einige Prozessor-Modelle auf den Patch äußerst allergisch reagieren und die betroffenen Rechner unrettbar einfrieren. Microsoft hat umgehend fehlerhafte AMD-Dokumentationen für das Problem verantwortlich gemacht, aber das dürfte nicht das letzte Wort zum Thema gewesen sein.

From around the web

ear iconeye icontext filevr