Image credit:

​​​​​​​HiAi: Huawei startet Entwickler-Plattform für KI 

Der Kirin 970 braucht Action
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Damit das auch was wird mit dem großen KI-Versprechen, das Huawei mit dem Release des aktuellen Flaggschiff-Prozessors Kirin 970 ausgerufen hatte, öffnet man das Entwickler-Programm "HiAi" nun für alle Coder. Registrieren kann man sich bereits.

Die dem Programm zugrunde liegende API bietet zahlreiche Schnittstellen an und soll die schnelle Verarbeitung aller notwendigen Prozesse garantieren. Konkret: Entwickler können sich auf ihre Apps konzentrieren, den Rest regelt die Huawei-Plattform.

Huawei informiert:

- Bequem - HiAI stellt Schnittstellen für häufig genutzte KI-Funktionen bereit, die effizient auf mobilen Endgeräten laufen
- In Echtzeit - Entwickler erhalten Zugriff auf prozessorunabhängige APIs, die die Leistung der Kirin-Hardware für beschleunigte Laufzeiten von Model und Operator Computing für neuronale Netze einsetzen
- Effizient - Die Plattform bietet Model Management-APIs für neuronale Netze und ermöglicht unter anderem Funktionen wie Model Compilation, Model Loading, Model Running und Model Destruction, die in Anwendungen für Künstliche Intelligenz verwendet werden
- Flexibel - Die Plattform bietet API-Schnittstellen zu grundlegenden Funktionen für die Verarbeitung von neuronalen Netzen, wie zum Beispiel Convolution, Pooling und Full Connection Layer und Matrix Computing


Der Kirin 970 kommt bislang in zwei Smartphones zum Einsatz. Im Huawei Mate 10 Pro und auch im deutlich preisgünstigeren Honor View 10.

From around the web

ear iconeye icontext filevr