Image credit:

Auch LG will das Smartphone mit Falt-Display

Patentanträge zeigen interessante Konzepte
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Auch wenn die Patentanträge bereits aus dem vergangenen Sommer stammen: Die Geschichte könnte aktueller nicht sein. Bei LG arbeitet man an Designs und Konzepten für Smartphones bzw. Tablets mit faltbaren Displays.

Dabei zeigt eine der zahlreichen Zeichnungen ein Gerät, das ähnlich dem Axon M von ZTE aufgebaut ist: ein Gerät, das im aufgeklappten Zustand die Display-Fläche verdoppelt. Anders als bei ZTE will man bei LG jedoch tatsächlich einen durchgehenden Bildschirm einsetzen, also den störenden Trenner zwischen beiden Screen-Hälften vermeiden. Eine andere denkbare Variante bei LG: Im zugeklappten Zustand bleibt ein Teilbereich des unteren Displays sichtbar – beide Teile schließen also nicht bündig ab. Der schmale Streifen könnte so für Icons, einen App-Launcher und die Anzeige von anderen Daten genutzt werden. Das würde zu LG passen – immerhin hat man der Idee eines "zweiten Display" bereits in der Vergangenheit experimentiert, zum Beispiel beim V10, wenn auch in anderer Art und Weise. Ähnlich wie Samsung, wo der Randbereich der Edge-Displays für einen App-Launcher genutzt wird. Ein Konzept, das sich bald ändern könnte.

Ob LG wirklich Geräte mit derartigen Displays in den Handel bringen wird, bleibt abzuwarten. Ein Alleinstellungsmerkmal wäre es allemal – und in die neue Strategie des Unternehmens passen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr