Image credit:

Wie man mit einer Orange den Tesla-Autopiloten hackt

Dem Sensor wumpe, ob Obst oder Hand
Ji-Hun Kim
01.22.18
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Autonom können sich bereits viele Autos wie Tesla, Mercedes S und Co. fortbewegen. Die meisten Modelle erwarten allerdings aus Sicherheitsgründen nach einigen Minuten, dass der Fahrer kurz ans Lenkrad fasst, damit klar ist, dass er nicht schläft oder andere Dinge tut, die ihn vom Verkehr ablenken könnten. Nun haben sich einige schon gefragt, ob man diese Sicherheitsvorkehrung hacken könnte, und nun gibt es hier die Lösung. Dieser amerikanische Tesla-Fahrer hat eine Orange ins Lenkrad geklemmt, die das Auto glauben lässt, dass stets die rechte Hand des Autofahrers für den Notfall parat steht. Ein einfacher wie brillanter Hack, allerdings auch kein ungefährlicher. Nutzung nur auf eigene Gefahr. Mehr in dem Video unten.

From around the web

ear iconeye icontext filevr