Image credit:

Google Lunar Xprize: Und der Gewinner ist - niemand!

Niemand hat es auf den Mond geschafft, niemand bekommt die 20 Millionen Preisgeld
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


2007 hat Google den Lunar Xprize ausgelobt, dessen Hauptgewinn der mit 20 Millionen Dollar dotierte Grand Prize ist, und an den Wettbewerbs-Teilnehmer geht, der eine Sonde kontrolliert auf dem Mond landen lässt, und anschließend einem Rover 500 Meter weit in die Mondlandschaft navigiert. Deadline für den Grand Prize war ursprünglich der Mai 2015, zwischenzeitlich hat man sie auf den März 2018 geschoben, und dabei wird es auch bleiben, sprich: Google beendet seinen Lunar Xprize ohne dass es eine Sonde auf den Mond geschafft hat, daher kriegt auch niemand die 20 Millionen. Wie es den verbliebenen Wettbewerbern (Moon Express, SpaceIL, Synergy Moon und TeamIndus) ergeht, bleibt abzuwarten, so oder so ist das Lunar-Xprize-Ende konsequent, dessen Motiv ja die Förderung der privaten Raumfahrtindustrie war, und diese wächst und gedeiht ja dieser Tage auch ohne Googles Hilfe ganz prächtig.

From around the web

ear iconeye icontext filevr