Image credit:

Deutschland im Jahr 2018: "Was ist ein Cookie?"

Die Digitalisierung ist ungleich verteilt
Share
Tweet
Share
Save

Die Initiative D21 hat für ihren frisch veröffentlichten Digital-Index 2017/2018 unter anderem 2035 Menschen zu ihrem Wissensstand über Dinge des digitalen Alltags befragt. Und nicht nur als Tech-Journalist, sondern überhaupt als Tech-Interessierter sollte man sich die Ergebnisse dieser Selbstauskunft zu Herzen nehmen. Demnach traut sich nämlich gerade einmal die Hälfte zu, die Begriffe Cookies, Cloud, Darknet und Künstliche Intelligenz zu erklären.

Das kann an Erklärfaulheit liegen, an Demut oder Bescheidenheit. Wahrscheinlich ist aber, dass solche vermeintlichen Alltagsbegriffe wirklich nicht verstanden werden. Und weil besonders die noch am ehesten verstandenen Begriffe gar nicht so schwer zu verstehen sein sollten, könnte das an einem Vermittlungs- und Ausschlussproblem liegen, dass so viele Menschen sich noch nicht mal zutrauen es zu erklären. Die Tech-Szene schottet sich mit Geheimsprache und Selbst-nicht-richtig-Verstehen von einem gesellschaftlichen Diskurs ab. Tech-Verständnis darf kein Elitending sein, finde ich.

Sehr interessant wäre es, einen internationalen Vergleich mit einer Abfrage des tatsächlichen Wissens zu sehen.

Die anderen Erkenntnisse zusammengefasst:

  • Der Digital-Index steigt um 2 Punkte durch Zunahme bei Kompetenz und Offenheit
  • Die Gesellschaft wird digitaler – erstmals Rückgang der weniger digital affinen Gruppen zugunsten der digitalen Vorreiter
  • Leichte Steigerung bei der Internetnutzung, dennoch 16 Millionen BundesbürgerInnen digital abseitsstehend
  • Mobiles Arbeiten ist bei den Berufstätigen in Deutschland noch die Ausnahme, hauptsächlich weil es im jeweiligen Beruf oder Unternehmen nicht möglich ist
  • Weiterhin große Skepsis gegenüber intelligenten Geräten wie Robotern im Job oder digitalen Assistenten zu Hause
  • Hohe Verbreitung von Smartphones und Notebooks, Tablets werden weniger genutzt

From around the web

ear iconeye icontext filevr