Image credit:

Sony-CEO Kazuo Hirai tritt Ende März zurück

Genug geleistet
Ji-Hun Kim
02.02.18
Share
Tweet
Share
Save


Der seit 2012 amtierende Präsident und CEO von Sony Kazuo Hirai hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Der japanische Elektronikriese wird ab dem 1. April vom bisherigen CFO Kenichiro Yoshida geleitet. Kazuo Hirai wird dafür den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernehmen. Hirai hat Sony zu einer Zeit übernommen als es finanziell schlecht um die Firma stand. Mit einem straffen Finanzplan, dem Erfolg der PS4 und neuen Produkten wie dem neuen Aibo, der kürzlich vorgestellt wurde, scheint das Unternehmen aber wieder auf Kurs. Hirai zeigt sich "sehr stolz" auf das, was er geschaffen habe. "Es erfreut mich, dass mehr und mehr Leute sich dafür begeistern, dass Sony wieder zurück ist", so Hirai in einem offiziellen Statement.

From around the web

ear iconeye icontext filevr