Image credit:

1 Dollar das Stück: Schneebälle aus dem Automaten, warum auch immer

Werbeagentur stellt Maschine in Minneapolis auf
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Als hätte der extrem schneereiche US-Winter nicht bereits genug obskure Blüten getrieben, kommt als bisherige Krönung der eiskalten Saison eine etwas rätselhafte Geschichte aus Minneapolis, wo die örtliche Werbeagentur space150 scheinbar keine Mühen gescheut hat, um ihre Vision eines Schneeball-Automaten zu realisieren: Große, per Hand wohlgeformte, sorgfältig luftgetrocknete und einzeln in Dosen verpackte Schneebälle für einen Dollar das Stück. Klar ist, dass eine zünftige Schneeballschlacht hier ganz schön ins Geld gehen kann, nebulös bleibt, was die Werber eigentlich geritten hat - Geht es nur darum, Aufmerksamkeit zu erregen? Oder um eine geheime Agenda? Schneeball-Fetischismus?

From around the web

ear iconeye icontext filevr