Image credit:

Facebook Watch: Video-Angebot soll gegen Netflix und YouTube anstinken

Video-Anbieter sollen nach dem YouTube-Modell an Werbeerlösen beteiligt werden
Share
Tweet
Share
Save


Auch Facebook ist ja im Rennen der Video-Streaming-Plattformen engagiert, auch wenn man davon hierzulande kaum etwas mitbekommt, weil die Streaming-Schiene Facebook Watch immer noch US-Nutzern vorbehalten ist. Um sich im heftig umkämpften Markt zu behaupten, fährt Facebook zweigleisig: Einerseits will man sich mit Eigenproduktionen, aber auch Sportübertragungen gegen Netflix und Amazon behaupten, andererseits will das soziale Netzwerk naheliegenderweise auch kleine und kleinste Inhalteanbieter für sich gewinnen, die am Werbeerlös beteiligt werden, womit man natürlich YouTube ins Gehege kommt. Im Duell mit der Google-Tochter bereitet sich Facebook laut einem CNCB-Bericht derzeit auf eine Offensive vor, demnach verhandelt der Konzern gerade mit US-Mediaagenturen über die Konditionen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr