Image credit:

Ooopsie: Apple-Praktikant leakt iPhone-Source-Code

Eigentlich wollte er nur seine Jailbreaking-Kumpels beeindrucken
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Letzte Woche wurde ja ein Teil des hochgeheimen iOS Source Codes auf GitHub publiziert, worauf Apple natürlich prompt intervenierte und das Posting entfernt wurde. Motherboard hat nun die Hintergründe der Geschichte ausgebuddelt und demnach war tatsächlich niemand geringeres als ein Praktikant für den Leak verantwortlich. Dieser hatte vor drei Jahren scheinbar alle Daten eingesackt, denen er habhaft werden konnte, darunter auch den nun publizierte iBoot-Code, mit dem iOS das iPhone hochfährt. Eigentlich wollte der Prakti seine Beute nur mit wenigen Jailbreak-Kumpels teilen, aber im Laufe der Zeit hat das Material dann doch seine Kreise gezogen. Apple erklärte zur Affäre, dass man vom Leak gewusst habe, die Veröffentlichung auf GitHub aber kein Sicherheitsrisiko darstelle, nicht zuletzt weil der Code inzwischen veraltet sei.

From around the web

ear iconeye icontext filevr