Image credit:

Kinox.to über Vodafone nicht mehr zu erreichen

Einstweilige Verfügung der Constantin Film
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Das Streaming-Portal kinox.to ist aktuell aus dem Kabelnetz von Vodafone/Kabel Deutschland nicht mehr zu erreichen. Das Unternehmen reagiert damit auf eine einstweilige Verfügung der Constantin Film, die vor dem Landgericht München bereits am 1. Februar erwirkt wurde. Der Grund dafür liegt klar auf der Hand: Urheberrechtsverletzung. Vodafone hat die Maßnahme gegenüber Golem.de bestätigt. Eine Stellungnahme von Constantin Film steht noch aus.

Vodafone blockt die Webseite offenbar aber nur über DNS. Wer als Kunde von Kabel Deutschland also einen alternativen DNS-Server nutzt, kann die Seite weiterhin erreichen. Ob es dabei bleibt, ist abzuwarten.

From around the web

ear iconeye icontext filevr