Image credit:

o2: HD Voice jetzt auch zwischen 3G und Festnetz verfügbar

Talking loud and clear
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Bei o2 kümmert man sich weiter um die Verbesserung der Sprachqualität bei der Telefonie in alle Richtungen. Stichwort HD Voice: Nach dem Ausbau mit Vodafone und der Telekom kümmert man sich aktuell um die Netz-interne Kommunikation. Konkret geht es um das Mobilfunknetz und den Bereichen, in denen nur 3G zur verfügung steht und das hausinterne Festnetz, so lange die Anschlüsse IP-basiert sind. In dieser Konstellation kann man fortan auch auf HD Voice hoffen.

Von Mobil zu Mobil steht HD Voice schon seit längerer Zeit netzintern zur Verfügung: mit 3G und LTE. Auch über LTE ins Festnetz kann bereits mit besserer Sprachqualität telefoniert werden – ein kompatibles Smartphone vorausgesetzt. Nun wird die Brücke aus dem 3G-Netz in Richtung Festnetz geschlagen. Festnetzanschlüsse, die noch analog oder per ISDN angebunden sind, können nicht profitieren. Laut Angaben des Netzbetreibers ist genau dies jedoch kein größeres Problem:

Der Großteil der Festnetzkunden von Telefónica Deutschland verfügt über einen solchen Festnetzanschluss, da das Unternehmen bereits in der Vergangenheit konsequent auf zukunftssichere, paketvermittelte Kommunikation gesetzt hat. Bei HD Voice werden die Sprachpakete durch Voice over IP (VoIP) an den anderen Teilnehmer vermittelt. Die geringe Anzahl an Kunden, die noch über einen analogen oder ISDN Telefonie-Anschluss verfügt, wird im Zuge der aktuellen Modernisierung des Festnetzes durch Telefónica Deutschland ebenfalls auf paketvermittelte Dienste umgestellt.

From around the web

ear iconeye icontext filevr