Image credit:

Google Maps könnte Akkustatus teilen

Damit Freunde nicht in Panik geraten, wenn die Emoji-Antwort ausbleibt
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Niemand schreibt so schöne User-Storys wie die Alltagsspezialisten von Google, oder? Jetzt hat Android Police Code in einer Android-Beta von Google Maps ausgemacht, der dazu dienen könnte, die eigene Position samt Akku-Restlaufzeit zu übermitteln. Das könnte zum Beispiel nützlich sein, um trotz drohendem Akkuaus die Freunde auf dem Laufenden zu halten, dass man auf dem Weg ist aber bald nicht mehr online.

Dazu könnte Maps bald auch Extrainformation bei der Nutzung der Öffentlichen angeben, zum Beispiel automatisch Verspätungen an Freunde übermitteln.

Aber: Versteckter Code wie dieser heißt noch lange nicht, dass die Funktionen auch für wenige, viele, alle umgesetzt werden.

From around the web

ear iconeye icontext filevr