Image credit:

Millionen Android-Geräte als Krypto-Mineure missbraucht

Von Werbung in infizierten Apps auf Mining-Sites umgeleitet
Share
Tweet
Share
Save


Nicht nur PCs, Laptops und Supercomputer werden für die Erzeugung von Kryptowährungen missbraucht, sondern auch Smartphones: Die Sicherheitsfirma Malwarebytes beschreibt jedenfalls eine Drive-by-Mining-Attacke, die zig Millionen Android-Geräte zeitweise auf Sites umgeleitet hat, die die Rechenleistung der unfreiwilligem Besucher für Mining-Dienste missbraucht haben. Wie der Mechanismus dieser Drive-by-Variante genau funktioniert, kann auch Malwarebytes nicht sagen, aber Werbung in infizierten Apps soll eine Rolle gespielt haben. Kurioserweise haben die Mining-Sites aus ihrem bösartigen Tun nicht einmal ein Geheimnis gemacht, sondern den Nutzer vielmehr aufgefordert, einen Captcha-Code einzugeben, um "verdächtige Aktivitäten" zu beenden. Besonders lange wurde die Rechenkapazität einzelner Smartphones daher nicht missbraucht, allein ihre schiere Masse hat die Aktion wohl lohnend gemacht.

From around the web

ear iconeye icontext filevr