Image credit:

Fitbit expandiert im Gesundheits-Sektor

Mit "Twin Health" werden die Tracker zum Gesundheits-Coach
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Bei Fitbit arbeitet man weiterhin daran, sich vom reinen Anbieter von Fitness-Gadgets zum Player im Gesundheits-Business zu entwickeln. Aktueller Beweis: die Übernahme von "Twine Health". Hauptsächliches Auszeichnungsmerkmal dieses Unternehmens: eine Software-Plattform, mit sowohl dabei helfen soll, chronische Krankheiten – zum Beispiel Diabetes oder Bluthochdruck – besser in den Griff zu bekommen, als auch andere Laster – Übergewicht, Rauchen – überwinden zu können. Die Übernahme soll spätestens Ende März in trockenen Tüchern sein. Für Fitbit bedeutet die Akquisition vor allem: Mehreinnahmen dank Abonnements.

Der Zukauf passt ins Bild der generellen Strategie von Fitbit. Die hauseigene Smartwatch, die Fitbit Ionic bracht Apps und Services – einerseits –, und versteht sich andererseits bereits auf zahlreiche medizinische Funktionen, zum Beispiel das Messen des Herzschlags. Auch der Blutzucker-Gehalt kann bereits integriert werden. Der Kampf um die Vormachtstellung im Bereich der Wearables geht also weiter.

From around the web

ear iconeye icontext filevr