Image credit:

War ein Multicopter für den Absturz eines Helikopters verantwortlich?

Eine Untersuchung in Süd-Carolina soll es zeigen
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Ein Helikopter-Absturz im US-Staat Süd-Carolina diese Woche könnte von einem zivilen Fluggerät, einem Multicopter verursacht worden sein. Das wäre der erste von einem Copter verursachte Absturz eines Fluggeräts in den USA.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch: Ein Helikopter-Flugschüler und sein/e Instructor/in (Gender unbekannt) erklärten, dass sie vor sich plötzlich eine "Drohne" sahen und dieser ausweichen. Bei diesem Manöver berührte der Helikopter einen Baum und stürzte ab.

Flugschüler und -lehrer kamen unbeschadet davon, aber das Helikopter-Heck muss stark beschädigt gewesen sein. Der Unfallverlauf soll nun wie üblich ermittelt werden - dabei wird auch der Rolle des Copters bei dem Unfall ein besonderes Augenmerk geschenkt werden.

Auch wenn noch nicht bekannt ist, ob wirklich ein Multicopter in den Crash verwickelt war, signalisierte Copter-Hersteller DJI bereits den Willen zur Kooperation. In einer Pressemitteilung schrieb das Unternehmen, dass "man mehr über den Vorfall herausfinden" möchte bereit stünde, "Ermittler zu unterstützen". Das Unternehmen steht wegen der sich häufenden Vorfälle im Flugverkehr unter besonderer Beobachtung der weltweiten Regulierungs- und Aufsichtsbehörden. Mit virtuellen, einprogrammierten Flugverbotszonen und anderen Sicherheitsmechanismen versucht der Hersteller einer weiteren Regulierung oder einem strikten Verbot seiner Fluggeräte zuvor zu kommen.

* Vermutlich eher ein ferngesteuerter Multicopter als eine autonome Drohne

From around the web

ear iconeye icontext filevr