Image credit:

US-Gericht erlaubt Copyright-Klagen wegen eingebetteter Tweets

Electronic Frontier Foundation ist alarmiert
Share
Tweet
Share
Save


Ein New Yorker Bundesgericht hat entschieden, dass Inhalte in eingebetteten Tweets eine Copyright-Verletzung darstellen können, für die der Einbettende haftbar gemacht werden kann. Im konkreten Fall geht es um die Klage eines Fotografen gegen diverse Medien, die einen Tweet mit einem Foto des Klägers eingebettet hatten, was besagter Fotograf als Verletzung seiner Bildrechte betrachtet. Dass das New Yorker Gericht diesem Ansinnen nun statt gab, stellt laut Electronic Frontier Foundation (EFF) die Rechtsprechung der letzten zehn Jahre auf den Kopf, und würde obendrein für alle eingebetteten Inhalte gelten - wenn das Urteil die nächsten Instanzen überlebt. Daumen drücken.

From around the web

ear iconeye icontext filevr