Image credit:

In 73 Jahren kehrt 'Starman' zurück

Crash-Wahrscheinlichkeit über eine Million Jahre: 6 Prozent
Share
Tweet
Share
Save

Eine renommierte Forschergruppe hat mit einer aufwändigen Simulation berechnet, wie SpaceX' Starman-Weltraumschrott die nächsten Millionen Jahre durchs Sonnensystem taumeln wird. Die drei wichtigen Erkenntnisse für Leute, die das wissenschaftliche Paper nicht lesen wollen:

Die Autosonde verhält sich wie ein erdnaher Asteroid, der durch seine zahlreichen Annährungen an andere Himmelskörper über die Zeit einen immer schwerer vorherzusagenden Orbit fliegt. In den nächsten eine Million Jahren wird der Starman mit sechsprozentiger Wahrscheinlichkeit mit der Erde und mit 2,5-prozentiger Wahrscheinlichkeit mit der Venus kollidieren (und dabei wohl in der Atmosphäre verglühen).

Anhand ihrer Simulation rechnen die drei Forscher mit einer Halbwertszeit von 20 Millionen Jahren. Je nachdem, wie sehr der Tesla von seinem Weg abkommt, könnte er auch von der Sonne verschluckt statt von Planeten vergast werden.

Als von der Erde gestartetes Objekt ist der Tesla regelmäßig auf Kollissionskurs mit uns. Das nächste Mal ganz nah wird er laut Berechnung (und in so kurzen Zeiträumen ist das Berechnen sehr genau) im Jahr 2091 sein: Starman in Mondentfernung, heißt das.

From around the web

ear iconeye icontext filevr