Image credit:

Entschuldigung, Sie haben da ein Dimensionstor auf ihrem Handy

Paralaxenspiele auf dem iPhone X
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Vor immerhin schon elf Jahren machte ein Video die Runde, das hübsche 3D-Effekte mithilfe von Kinect auf einem 2D-Fernseher zeigte. Jetzt zeigt Peder Norrby, wie das mit modernen Handys noch besser geht: In diesem Fall berechnet eine (noch nicht freigebene) iPhone-App 3D-Szenen perspektivisch korrekt je nach Drehung des Handys an - die Informationen dazu besorgt sie sich von dem TrueDepth-Gesichtstracker des Apple-Geräts.

Einziger Haken: Das funktioniert nur mit einem Auge. Eines muss man also immer geschlossen halten, um den starken Effekt zu spüren.

From around the web

ear iconeye icontext filevr