Image credit:

Telekom will aus Verteilerkästen Autostrom fließen lassen

12.000 Stationen geplant
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Es ist klar, dass schon in Kürze die Ladestationen für Elektroautos nicht mehr reichen werden, selbst wenn man nicht annimmt, dass viele Diesel durch Elektofahrzeuge ersetzt werden. Das Netz an Ladestationen ist einfach zu dünn und überraschend schein nun laut einem Bericht der Automobilwoche gerade die Telekom eine praktische Idee zu haben. 12.000 Verteilerkästen sollen zu Ladestationen umgerüstet werden, 500 als Schnellladestationen.

Im Sommer könnte der Umbau beginnen und würde zu einer Verdoppelung der Ladestationen führen. Das kleine Problem: es müssen auch Parkplätze an diesen Stellen her und hier ist über die jeweiligen Kommunen wohl noch viel Kooperation nötig.

From around the web

ear iconeye icontext filevr