Image credit:

Ziemlich trippig: Eisbrocken in 90-Meter Gletscher-Bohrloch werfen

Produziert im Fallen unglaubliche Klangeffekte
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Der US-Glaziologie Peter Neff geht seinen Eisforschungen gerade in der diesbezüglich vermutlich besonders ergiebigen Antarktis nach, und in diesem Zuge hat er ein recht trippiges Superkurzfilmchen aufgenommen, in dem ein Eisbrocken in ein 90 Meter tiefes Gletscher-Bohrloch geworfen wird, und im Fallen die merkwürdigsten Klangeffekte produziert, die unwillkürlich an einen Italo-Western (!) erinnern - Sachen gibt's ...



From around the web

ear iconeye icontext filevr