Image credit:

I-PACE: Der Elektro-SUV von Jaguar kann vorbestellt werden

Reichweite: bis zu 480 Kilometer
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Passend zum neuen Porsche hat auch Jaguar nun wichtige Details zum I-Pace veröffentlicht, dem ersten vollelektrischen Serienfahrzeug des Herstellers. Bereits am 1. März war der SUV im österreichischem Graz der Öffentlichkeit gezeigt worden (das Auto wird dort gefertigt) und ist nun auf dem Genfer Autosalon zu sehen. Begleitend gibt es nun auch ein Preisschild: Jaguar verkauft den I-PACE in Deutschland zu einem Startpreis von 77.850 Euro. Damit liegt der SUV preislich zwischen Teslas Model S und Model X.

Die verbauten Akkus haben eine Leistung von 90 kWh. Von Null auf 100 kann der SUV in 4,8 Sekunden beschleunigen – die maximale Reichweite gibt Jaguar mit 480 Kilometern an. Kann man eine Schnellladestation mit 100 kW Gleichstrom nutzen, lassen sich die Batterien innerhalb von 40 Minuten wieder auf 80 Prozent Kapazität laden. Wer regulär lädt, muss zehn Stunden einplanen. Die Akkus treiben zwei E-Motoren an, die zusammen 400 PS stark sind.

Weitere Fakten: Der cw-Wert liegt bei 0,29. Dank 2.990 mm Radstand und 4.682 mm Länge benötigt der I-Pace weniger Grundfläche als der Jaguar F-PACE – bietet dabei jedoch deutlich mehr Platz. doch dem Platzangebot eines größeren SUV. Der Kofferraum hat ein Fassungsvermögen von 656 Litern. Das Interieur ist mit Textilien ausgekleidet, was alle Veganer mit Hang zum Geschwindigkeitsrausch glücklich machen dürfte.

Gallery: Jaguar i-Pace | 15 Photos


Gallery: Jaguar I-PACE (Pressebilder) | 53 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr