Image credit:

Oculus-Rift-Headsets sollten wieder normal arbeiten

Ein peinlicher Fehler legte gestern Headsets lahm
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Als gestern massenweise Oculus-Rift-Headsets ausfielen, war der Grund schnell gefunden: Oculus hatte ein Sicherheitszertifikat nicht erneuert, mit dem sichergestellt wird, dass die Headset-Software auch wirklich aus dem Oculus Store kommt.

Die Entwickler haben über Nacht den Fehler gefixt und einen Patch auf der Website veröffentlicht. Die Installation ist ganz leicht: Herunterladen, ausführen, Reparieren auswählen und die Oculus-App starten.

In einem Tweet bittet Oculus-Mitgründer Nate Mitchell um Entschuldigung bei seinen Kunden: "Wer von dem Ausfall betroffen war, erhält Credits für den Oculus Store. Mehr Details folgen bald."

In einer Kundenmail teilte Oculus mit, dass man 15 Dollar oder einen entsprechenden Betrag in anderen Währungen gutgeschrieben bekäme - fast genug für Superhot VR oder Rez Infinite...

From around the web

ear iconeye icontext filevr