Image credit:

Stephen Hawking verstarb im Alter von 76 Jahren

Einer der größten Physiker unserer Zeit
Ji-Hun Kim
03.14.18
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Wie seine Familie mitteilte, verstarb in der gestrigen Dienstagnacht der Physiker und Buchautor Stephen Hawking im Alter von 76 Jahren. 1988 verfasste er den Bestseller "Eine kurze Geschichte der Zeit", erklärte der Welt schwarze Löcher im Universum und steuerte viel zur Relativitätstheorie von Albert Einstein bei. Stephen Hawking litt seit 1963 unter der Krankheit ALS. Seine Ärzte gaben ihm damals nur wenige Jahre zum Leben. Seit 1968 saß Hawking im Rollstuhl. Diese Zeit wurde in dem englischen Film "The Theory of Everything" thematisiert. Der Schauspieler Eddie Redmayne bekam für diese Leistung den Oscar für den besten männlichen Darsteller. In einem offiziellen Statement seiner drei Kinder heißt es:

"We are deeply saddened that our beloved father passed away today.

He was a great scientist and an extraordinary man whose work and legacy will live on for many years.

His courage and persistence with his brilliance and humour inspired people across the world.

He once said, 'It would not be much of a universe if it wasn't home to the people you love.'

We will miss him forever."

From around the web

ear iconeye icontext filevr