Image credit:

NASA visualisiert erstmals eine schmelzende Schneeflocke

Verständnis des Mikroereignisses soll bei Wetterprognosen helfen
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Die Eiskristallstrukturen in Schneeflocken sind eine ästhetisch faszinierende Angelegenheit - und gleichzeitig noch immer nicht vollständig erforscht, nicht zuletzt weil der Aufbau einer Flocke aus verschiedenen Kristallgebilden reichlich komplex ist. Noch komplizierter wird es, wenn eine Schneeflocke in der Luft schmilzt, und damit von der Kryosphäre in die Hydrosphäre wechselt, aber immerhin hat gerade ein Nachwuchsforscher am Jet Propulsion Lab der NASA den in der Natur schwer fassbaren Prozess nun simuliert. Die Visualisierung stellt laut der NASA eine Premiere dar, die denn auch den poetischen Namen Tanz der schmelzenden Schneeflocke erhielt, auch wenn sie ganz handfest zum besseren Verständnis von Wetterphänomen beitragen soll.


From around the web

ear iconeye icontext filevr