Image credit:

Tschüss Intel: Apple will ab 2020 eigene Chips in Macs verwenden

Außerdem: Eine Software-Plattform um iPad- und Mac-Apps zu verbinden
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Bloomberg zitiert anonyme Quellen: Ab 2020 will Apple nur noch selbstentwickelte statt Intel-Prozessoren in Mac-Computern einsetzen. Die Initiative Kalamata sei noch ganz am Anfang - und auch nur ein Teil eines größeren Software-Umbruches (Projekt Marzipan): Apple will demzufolge alle Apple-Geräte, darunter Macs, iPhones und iPads einander annähern. Sie sollen ähnlich funktionieren und nahtlos miteinander zusammenarbeiten können. Der Plan sei von ganz oben abgesegnet und würde wohl Schritt für Schritt umgesetzt.

Sollte der Bericht stimmen, wäre das ein herber - wenngleich wohl auch kaum überraschender - Schlag für Intel. Etwa 5 Prozent des Jahresumsatzes, so eine Lieferkettenanalyse von Bloomberg, machten bei Intel Aufträge für Apple aus. Entsprechend ist Intels Aktienkurs nach Bekanntwerden der Meldung um 9,2 Prozent eingebrochen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr