Image credit:

Billy 'King of Kong' Mitchells Donkey-Kong-Rekorde waren eine Lüge

Twin Galaxies konnten nachweisen, dass Mitchell nicht auf einer Arcade-Hardware spielte
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save
Es ist aus. Billy Mitchell (oben links), der 'King of Kong' hat seine lang umstrittenen Donkey-Kong-Highscores aus der Bestenliste von Twin Galaxies Bestenlisten gestrichen. Die Highscore-Organisation hat daraufhin die Guinness World Records von seiner Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Darüber hinaus wurden alle seinen anderen Rekorde aus den Foren entfernt und ihm wurde ein lebenslanges Teilnahmeverbot an TG-Wettkämpfen ausgesprochen. Das ist das Ende eines langen Dramas, in dem Fans, aber auch TG und "mindestens zwei weitere" Dritte die Gültigkeit von Mitchells Highscores prüften.

Die Untersuchung bestätigte einen lang gehegten Verdacht: Den Donkey-Kong-Highscore, den er mit Videobeweis erbrachte, wurde nicht auf einem Arcade-Hardware erbracht. Dasselbe gilt für seine 1.050.200 Punkte bei "Mortgage Brokers". TG sagte, es gebe nicht genügend Beweise, um ein endgültiges Urteil über ein drittes Ergebnis von 1.062.800 Punkten zu fällen.

Zunächst wurde behauptet, dass Mitchell seine Ergebnisse mit einem Emulator erspielt hatte, da die Originalhardware nicht bestimmte Zwischenbilder angezeigt hätte, die auf dem angeblichen Videobeweis zu sehen waren (der MAME-Emulator könnte sie produziert haben). Das konkret nachzuweisen, wäre aber sehr schwierig geworden, weswegen es TG damit beließ zu kritisieren, dass der Highscore nicht auf einer unmodifizierten Dongkey-Kong-Platine erspielt wurde.

"Twin Galaxies hat sich bemüht, allen Seiten und Interessen eine faire Gelegenheit und angemessene Zeit zu geben, ihre Gedanken und Beweise zu präsentieren, während sie diesen Streitfall bewertet", schreibt TG in einem Blogbeitrag. "Bei jedem Schritt dieser Untersuchung hatte Billy Mitchell die Möglichkeit, Fragen zu beantworten und zum öffentlichen Diskussions-Thread beizutragen. Er war jedoch nicht verpflichtet, sich an diesem Diskussions-Thread zu beteiligen und entschied sich daher, dies nicht zu tun."

Nach Ewigkeiten an der Spitze, ist Mitchell nun nicht mehr Punktemillionär in Donkey Kong - den Titel hält jetzt sein Erzrivale Steve Wiebe.

From around the web

ear iconeye icontext filevr