Image credit:

Mozillas neuer Firefox für iOS blockt nun standardmäßig Tracker

Dieselbe Technik wie in Firefox Focus und dem Desktop-Browser
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Mozilla hat ein größeres Update für Firefox für iOS veröffentlicht, hervor stechen die Verbesserungen am Datenschutz. Der Tracking-Schutz ist jetzt standardmäßig aktiviert statt irgendwo tief in den Einstellungen vergraben und deaktiviert (das erfordert in Europa auch die Datenschutz-Grundverordnung, die ab 25. Mai durchgesetzt wird). Man kann jetzt laut Mozilla über spezielle Filter regeln, welche Websites einen tracken dürfen und welche nicht.

Screenshots

Für die iPad-Version hat sich außerdem das Tab-Verhalten verändert: Tabs können jetzt per Drag&Drop hin und hergezogen und neu angeordnet werden. Tabs können außerdem direkt in iMessages, Twitter-Nachrichten usw gezogen werden - das Kopieren und Einfügen von Webadressen entfällt damit. Außerdem gibt es nun einige Tastenkürzel für alle, die eine ausgewachsene Tastatur an ihrem iPad benutzen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr