Image credit:

Verrückt: Samsung Galaxy J2 Pro ist ein Smartphone ohne Internet

Konzipiert für besseren Schulabschluss
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Scheinbar geht in Südkorea eine Seuche um. Smartphones ruinieren die Schulabschlüsse. Jedenfalls scheint das hinter der Idee des Releases des J2 Pro zu stehen. Es ist ein Smartphone der J-Serie, nur kann es einfach kein Internet. Absichtlich!

LTE, nö, WiFi, kannste vergessen. Telefonieren kann es, SMS schicken, aber das war es mit Konnektivität. Es gib sogar spezielle Verträge mit denen man selbst die SMS-Menge noch einschränken kann. Es kommt mit einem Wörterbuch vorinstalliert, einem ganz schönen QHD AMOLED Display, 1,5GB RAM und microSD-Slot, Kameras, klar. Nur will es partout nicht durch sonstige Daten ablenken.

Das soll scheinbar Jugendliche die für ihren Schulabschluss ackern, davon abhalten abgelenkt zu werden und sie befähigen besser lernen zu können, weshalb die Schüler das Handy nach erfolgreichem Abschluss ihrer "Suneung", wie dort der Abschlusstest für die Uni-Qualifikation heißt, wieder an Samsung zurückgeben können und den vollen Preis (ca. 160€) auf ein neues Samsung der S- oder A-Klasse angerechnet bekommen. Es ist also quasi umsonst. Man bezahlt durch Leiden und bessere Zukunft. Eigenwilliges Modell.

From around the web

ear iconeye icontext filevr