Image credit:

​​​​​​​Ford: Netzwerk für autonome Autos startet 2021 in den USA 

Kleckern? Klotzen!
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save



In einem Interview mit der Financial Times hat der Ford-Manager Jim Farley angekündigt, dass das Unternehmen im Jahr 2021 ein eigenes Netzwerk für autonome Autos am Start haben wird. Das bedeutet, dass die Fahrzeuge nicht nur in einer oder wenigen Städten unterwegs sein werden, im Gegenteil: Der Pilotversuch, der seit kurzem in Miami läuft, sei darauf ausgelegt, dass das Projekt skalieren könne.

Der Service soll vollständig von Ford betreut werden. Das Unternehmen forscht aktuell gemeinsam mit Partnern an der autonomen Zukunft, zum Beispiel mit Lyft – das Netzwerk soll jedoch mit einer eigenen Flotte betrieben werden.

In nur drei Jahren in ein autonomes Ford-Taxi zu hüpfen, sollte man dennoch nicht erwarten. Das Projekt adressiert vor allem den Liefer- und weniger den Personenverkehr, zumindest noch. Bei Ford geht man davon aus, dass die klassischen Verkaufsstrategien von Autos der Vergangenheit angehören. Es wird zukünftig nicht mehr wichtig sein, als Individuum oder Familie einen Wagen zu besitzen. Mit dem geplanten Netzwerk stellt man sich für diese Zukunft auf – mit eigenen Fahrzeugen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr